Mittwoch, Oktober 16, 2019
  • header-bad-produkte

Seit 1995 beweisen wir täglich unsere Kompetenz und Professionalität in der Fliesenverlegung auf Projekten jeder Größenordnung in ganz Deutschland.

Unser Leistungsanbot umfasst die Untergrundbearbeitung, sämtliche Vorarbeiten, wie grundieren, ausgleichen, spachteln usw., Feuchtigkeitsabdichtungen sowie die Verlegung von Wand- und Bodenfliesen, Feinsteinzeugen und Natursteinplatten im Innen- und Außenbereich.

Dichtanstriche und Spritzbitumen

Isolieranstriche zum Schutz vor eindringender Feuchtigkeit, die die Bausubstanz nachhaltig und erheblich schädigen können, sind sowohl am Objektbau, wie auch im privaten Wohnbau dringend anzuraten.

Im Innen- und Außenbereich vor allem in den Nasszonen (Bäder, Duschen, Duschanlagen, Hallenbädern usw.) und auf Balkonen und Terrassen:

  • Lösemittelfreie Abdichtung 2-komponentig unter Keramik- und Natursteinbelägen
  • Isolierung 2-komponentig von Schwimmbädern
  • Einarbeiten von Dichtbändern
  • Spezialspritzabdichtungen 2-komponentig
  • Bitumenspritzabdichtungen (z. B. für Keller oder Fundamente)
  • Injektionen – Verpressungen (nachträgliches Abdichten bei Wasserein- und austritt)
  • Epoxydharzverarbeitung

Imprägnierungen, Grundierungen

Da Problemuntergründe wie Beton, Rigipswände, Anhydridestriche, Fliese auf Fliese usw. einer Grundierung vor der Verlegung bedürfen, führen wir Schutzimprägnierungen von Beton, Estrichen und Natursteinen aus.

Entwässerung und Entkopplung

In aller Regel muss der Untergrund bei Um- und Sanierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich fachgerecht bearbeitet werden. Dafür wurde ein eigenes Drainagesystem entwickelt, das eine weitgehend zufriedenstellende Lösung aller üblichen Probleme bietet.

Entkopplung

Möglichst kurze Bauzeiten und damit verbundene Restfeuchte im Neubau, sowie Um- und Sanierungsarbeiten führen oft dazu, dass Fliesenbeläge auf kritische Untergründe verlegt werden sollen.
Um später auftretende Schäden wie Risse im Belag und den Fugen weitgehend auszuschließen, ist es empfehlenswert, Entkopplungsmatten einzusetzen, die den Fliesenbelag von dem sich noch verändernden Untergrund trennen.
Da diese Matten lose auf den bestehenden Untergrund aufgelegt werden, verhindert dieses Entkopplungs- und Entlüftungssystem nachweislich die Übertragung von Rissen aus dem Untergrund auf den neu verlegten Fliesenbelag. Zudem wird dem ohnehin schon kritischen Untergrund durch die schwimmende Verlegung keine zusätzliche Feuchtigkeit zugeführt.

Entwässerung

Durch Regen, Schnee, Frost und hohe Temperaturschwankungen sind Fliesenbeläge im Außenbereich extremen Bedingungen ausgesetzt.
Die über die Fugen eindringende Feuchtigkeit sammelt sich unter den Fliesenbelägen, beginnt dort auf Grund der Temperaturschwankungen (Frost- und Tauwechsel) zu arbeiten und führt früher oder später unweigerlich zu Frostschäden. Um dieses Sicherwasser dauerhaft und erfolgreich abzuleiten, ist das Verlegen von Drainagematten (Entwässerungsmatten mit Ablaufkanälen) samt dem dazugehörigen Abschlussschienen und Rinnen anzuraten.